David Stoop

David Stoop

Landessprecher, DIE LINKE.Hamburg

Arbeitsschwerpunkte:

  • Arbeit und Soziales
  • Gewerkschaftspolitik
  • Wirtschaftspolitik
  • Antifaschismus

Ich wurde am 4. Oktober 1983 geboren. Aufgewachsen bin ich in Bielstein im nordrheinwestfälischen Oberberg.

Bereits als junger Mensch war ich sehr politisch und habe ich mich für Menschenrechte, Frieden und soziale Gerechtikgeit engagiert. Wichtige Ereignisse meiner frühen Politisierung waren die Kriege im Kosovo und im Irak, sowie etwas später die Hartz-Reformen. Dass ausgerechnet SPD und Grüne in einem solchen Ausmaß das soziale Sicherungssystem zerstören hat mich sehr empört und auch heute noch wende ich mich scharf gegen die Folgen dieser Politik.

Nach meinem Abitur habe ich in Köln und Durham (England) Sozialwissenschaften, Englisch, Deutsch und Pädagogik studiert. In dieser Zeit habe ich mich stark hochschulpolitisch, sowie im GEW Stadtverband Köln gewerkschaftlich engagiert.

Seit 2007 bin ich Mitglied der LINKEN, weil ich in ihr die einzige Partei sehe, die mit Nachdruck die Interessen der Arbeiterinnen und Arbeiter vertritt, die sich energisch dem Faschismus entgegenstellt und deutlich macht: Die ökologische und soziale Krise ist Folge neoliberaler kapitalistischer Politik und wer sie lösen möchte, muss sich für einen demokratischen und kologischen Sozialismus einsetzen.

Nach meinen Studienabschlüssen war ich zuerst als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Politikwissenschaftlichen Institut der Universität zu Köln, später als Jugendbildungsreferent der DGB Jugend NRW tätig, bevor ich mich dazu entschied, nach Hamburg zu ziehen.

In Hamburg bin ich für die gewerkschaftsnahe Deutsche Angestellten Akademie (DAA) tätig und vertrete als gewählter Betriebsrat die Interessen der Beschäftigten. Gewerkschaftlich bin ich darüber hinaus im Fachbereich 5 (Bildung, Wiss. u. Forschung) der ver.di Hamburg aktiv.

In der Partei DIE LINKE.Hamburg bin ich organisiert in der Basisgruppe Wilhelmsburg/Veddel in Hamburg Mitte, sowie der AG Betrieb und Gewerkschaft. Nach einer Zeit im Bezirksvorstand wurde ich 2017 zum Landessprecher gewählt.

Im Bundestagswahlkampf 2017 habe ich für DIE LINKE als Direktkandidat im Hamburger Süden kandidiert.

Zur Bürgerschaftswahl 2020 stehe ich als Kandidat der LINKEN auf Listenplatz 2 der Landesliste zur Wahl.

 

Weitere Mitgliedschaften:

  • DIE LINKE Hamburg
  • Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di)
  • Mitglied im Beirat der Rosa Luxemburg Stiftung Hamburg (RLS)
  • Hans Böckler Stiftung (HBS)
  • Bund Demokratischer Wissenschaftler*innen (BdWi)
  • Mieterverein
  • Vorstandsmitglied von La Talpa e.V.